Serverless IIoT: Endlich keine Infrastruktur mehr

Die Infrastruktur von IIoT Systemen lässt technikaffine Herzen höher schlagen: Hardware anbinden, Daten echtzeitnah verarbeiten, in einem industriellen Umfeld mit höchsten Anforderungen an Verfügbarkeit, Stabilität und Sicherheit. Auf der anderen Seite kann sie ein Produktteam zur Verzweiflung bringen, das sich auf wichtige Features für seine Anwender konzentrieren möchte.

Serverless und PaaS Bausteine von Azure, AWS und Google, sowie Open Source Lösungen wie Kubeless versprechen, diesem Traum näher zu kommen. Doch wie gut funktioniert das in echten Projekten? Wir teilen unsere Erfahrungen aus einem Projektbeispiel, in dem wir industrielle Heiz- und Kühlsysteme angebunden haben.

Vorkenntnisse

Grundlegendes Verständnis von IoT-Architekturen

Lernziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen den Aufbau einer praxiserprobten Serverless-IoT-Lösung anhand von einem Projektbeispiel kennen. Wie reif sind die Cloud-Angebote wirklich, wo gibt es Fallstricke und Alternativen? Wie sieht der Betrieb und die Kosten von so einer Lösung aus?

 

Speaker

 

Henning Böger
Henning Böger ist Executive IT Architect bei der MaibornWolff GmbH. Er baut am liebsten Software, die anfassbar ist, also für IoT- und Robotik-Systeme. Er hat in mehreren großen IoT-Projekten die technische Architektur verantwortet, wie auch in dem vorgestellten Projekt.

Gold-Sponsoren

D2IQ
InterSystems

Newsletter Industrial IoT Conference

Sie möchten über die Industrial IoT Conference
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden